MENÜ

Zentrum für Vokalmusik

  ⇒ Es sind zur Zeit keine neuen Projekte geplant

Projekt "cimarosa19"


Die «missa pro defunctis», wie Domenico Cimarosa selbst sein Werk 1787 in der Partitur genannt hatte, wurde der Zuhörerschaft in einem ganz neuen Licht als Synthese von Musik, Wort und modernem Tanz vorgestellt. Die neue Orchestrierung von Hanspeter Jud und Urs Pfister verlieh dem Werk mit zusätzlichen Bläsern eine helle Strahlkraft. Texte von Pfarrer Wolfram Kötter befragten das Werk an drei Stellen mit provokativen, versöhnlichen, lauten und stillen Gedanken. Der gegenreformatorische Text des Requiems wurde dadurch in einen reformatorischen, modernen Zusammenhang gestellt. Ein herzlicher und lang anhaltender Applaus belohnte die Chorsängerinnen und Sänger, die Solisten, das Orchester und den Dirigenten Hanspeter Jud und brachte zum Ausdruck, dass die grosse Proben- und Planungsarbeit zu einem guten Resultat geführt haben. Nach Abschluss der beiden Konzerte wurden im Rahmen einer Nachfeier die Leistungen aller Mitwirkenden nochmals gewürdigt und verdankt.

Ausführende
Mitglieder aus den Chören:
cantemus Rafz
La Capella Schaffhausen
Hochrhein-Kammerchor
andere

Vokalsoli
Esther Neuenschwander - Sopran
Alexander Seidel - Altus
Klaus Liebner - Tenor
Thomas Weiss - Bass

Orchester
Johanna Pfister - Konzertmeisterin, 1. Violine
Simone Flück - 2. Violine
Daniela Oswald - Cello
Beat Küchler - Kontrabass
Renato Bizzotto - Oboe
Jonas Permentier - Englischhorn
Beatrice Kunz - Querflöte
Susanne Roggendorf - Fagott
Vera Röthlisberger - Contrafagott
Charly Fässler - 1. Horn
Patrik Gasser - 2. Horn
Marion Mansour - Truhenorgel

Tanzkompanie 'Caméléon-Danse' Bern
Sabrina Jud - Choreographie und Tanz
Anja Leber - Tanz
Rahel Kissling - Tanz

Texte
Wolfram Kötter - Gedanken - Provokationen

Inszenierung
Miriam Gehrke
Sabrina Jud
Wolfram Kötter

Lichtdesign und Bühnenbau
Lucas Kötter - 'outstanding events'

Korrepetition
Regula Belinda Schütt

Projektleitung
Hanspeter Jud - Idee und Konzept


Fotos: Martin Ramsauer 
https://www.martinramsauer.ch/about


Der Verein „Zentrum für Vokalmusik (ZVM)“ bezweckt die Förderung der musikalisch-künstlerischen Betätigung von Sängern und Musikern. Er organisiert klassische Chor- und Konzertprojekte im In- und Ausland. Die Projekte werden ausgeschrieben und mit einem durch den Verein ausgewählten Kreis von Chor- und Orchestermusikern sowie Solisten öffentlich wie auch privat aufgeführt. Die Schulung von Chor- und Orchestermusikern für die einzelnen Chor- und Konzertprojekte kann durch den Verein selbst erfolgen.
Der Verein bezweckt die Förderung der musikalischen Ausbildung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen und gewährleistet einen zeitgemässen, fachlich qualifizierten Musikunterricht. Der Verein verfolgt keine kommerziellen Zwecke und erstrebt keinen Gewinn. Die Projekte und die musikalische Förderung werden kostendeckend durchgeführt.

Das ‚Zentrum für Vokalmusik‘ ist verantwortlich für sämtliche organisatorischen und musikalischen Belange, sowie für die Buchführung. INFO@ZVM.ONE

Verantwortlich zeichnet der Vorstand des Zentrums für Vokalmusik mit folgenden Mitgliedern:
Musikalisch-künstlerische Leitung Regula Belinda Schütt dipl. Chorleiterin A, dipl. Gesangspädagogin SMPV, dipl. Schulmusikerin II
regula.schuett(at)zvm.one
Musikwissenschaftliche Begleitung Mireille Geering Dr. phil.
mireille.geering (at)zvm.one
Kommunikation Esther Cahn MAS Digital Marketing & Communication Management, Kommunikationsplanerin, dipl. PR-Redaktorin NDK
esther.cahn(at)zvm.one
Administrative Leitung, Koordination, Sponsoring Hanspeter Jud dipl. nat. geogr.
hanspeter.jud(at)zvm.one
Ökonomische Beratung Christoph Tschaggelar lic. iur., dipl. Hdl. UZH
christoph.tschaggelar(at)zvm.one

Weitere Freunde des Hochrhein-Kammerchors

La Capella Kirchenchor Schaffhausen
Kirchenchor Rafzerfeld
Architekturbüro Hauptvogel und Schütt